Farmako beliefert STADAPHARM GmbH mit THC-Testkits für die Identitätsprüfung von Cannabis

Die Farmako GmbH, GDP-zertifizierter Pharma-Großhändler mit Fokus auf die Cannabinoid-Therapie, startet die Belieferung von THC-Testkits an die STADAPHARM GmbH. Die von Farmako entwickelten und produzierten THC-Testkits wird STADAPHARM ab April 2021 anbieten. Sie dienen Apotheken als Hilfsmittel zur einfachen, schnellen und kostengünstigen Identitätsprüfung von medizinischen Cannabisblüten und -extrakten.  


Farmako und STADAPHARM haben einen Vertrag über die Belieferung von THC-Testkits unterzeichnet. Die STADAPHARM GmbH ist im STADA Konzern für den Vertrieb von Spezialpharmazeutika zuständig und tritt ab Q2 2021 in den medizinischen Cannabismarkt ein. Das Unternehmen bringt erstmalig THC-haltige Cannabisblüten und -extrakte auf den Markt und wird auch das von Farmako entwickelte und produzierte THC-Testkit zusammen mit seinen neuen Produkten für Apotheken zur Identitätsprüfung anbieten.


Farmako liefert das THC-Testkit bereits seit Dezember 2020 als 5er-Packung an Apotheken. Das seitens Farmako patentrechtlich geschützte THC-Testkit ermöglicht die THC-Identitätsprüfung in wenigen Minuten, ohne die Notwendigkeit weiterer Hilfsmittel oder teurer Referenzsubstanzen. Damit bietet es eine unkomplizierte, schnelle und kostengünstige Alternative zur aufwendigen und teuren Dünnschichtchromatographie bei der Identitätsprüfung THC-haltiger Wirkstoffe bzw. Rezepturarzneimittel. Das THC-Testkit wurde bzgl. der Spezifität zum Nachweis der Identität von Cannabisblüten und -extrakten durch das Prüflabor DSI-pharm, Quality Services International GmbH validiert.


Farmako ist bereits seit Anfang 2019 als zuverlässiger Lieferant von medizinischen Cannabisblüten aktiv. In Q4 2020 wurde das Produktportfolio um CBD-Isolat als Wirkstoff in pharmazeutischer Qualität (GMP) sowie um das THC-Testkit und IMC Cannabisblüten erweitert. Ab Q2 2021 wird Farmako das Produktportfolio erneut um eigene THC-haltige Cannabisvollextrakte erweitern.


Damit stellt Farmako sich als Anbieter eines ganzheitlichen Portfolios im Medizinalcannabismarkt auf und präsentiert sich weiterhin als zuverlässiger Partner für den Einzel- und Großhandel.  


„Im Cannabismarkt dreht sich die Diskussion oftmals um die hohen Hürden für Patienten, Lieferanten, Ärzte und Apotheker. Wir als Farmako möchten daher Patienten mit hoher Beschwerdelast über faire Preise, Zuverlässigkeit und effiziente Hilfestellung für Fachpersonal den Weg zu einer Cannabinoid-Therapie ermöglichen bzw. erleichtern. Kooperationen sind für uns ein wichtiges Element des Wettbewerbs, nur so können wir alle zum Wohle der Patienten den Markt weiterentwickeln. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit STADAPHARM ein renommiertes Pharmaunternehmen als Partner gewinnen konnten“, sagt Katrin Eckmans, Geschäftsführerin der Farmako GmbH.  


Weiterführende Informationen zum THC-Testkit:


Gemäß § 11 der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) müssen in der Apotheke Ausgangsstoffe, deren Qualität durch ein Prüfzertifikat nachgewiesen ist, mindestens auf die Identität geprüft werden. Entsprechend § 6 Absatz 1 Satz 2 ApBetrO kann eine Apotheke bei dieser Identitätsprüfung anstelle der im DAB angegebenen Prüfmethoden (entsprechend DAB „Eingestellter Cannabisextrakt“ sowie DAB „Cannabisblüten“ ist dies die Dünnschichtchromatographie) auch andere Methoden anwenden und andere Geräte benutzen als im DAB beschrieben sind, unter der Voraussetzung, dass die gleichen Ergebnisse wie mit den beschriebenen Methoden und Geräten erzielt werden.


Die Dünnschichtchromatografie (DC) als Methode zur Identitätsprüfung gemäß DAB ist wirksam, jedoch mit enorm viel Zeit, hohem Arbeitsaufwand und unverhältnismäßigen Kosten verbunden. Auch die bisher auf dem Markt verfügbaren Teststreifen bieten keine effiziente Erleichterung, da Apotheken hierfür aufwendig eine eigene Prüflösung herstellen müssen und außerdem viel des eigentlichen Cannabismaterials für die Prüfung verbrauchen – dies verursacht erhöhte Kosten für Apotheken und Patienten.


Mit dem durch Farmako entwickelten und patentrechtlich geschützten THC-Testkit ist jetzt eine sehr schnelle, validierte und wirtschaftliche THC-Identitätsprüfung möglich, ohne viel Zeit- und Materialaufwand.


Die Prüfmethode basiert auf einem hochspezifischen Immunoassay-THC-Teststreifen und einer vorbereiteten Prüflösung (enthält Methanol). Alle notwendigen Prüfmaterialien sind bereits im Testkit enthalten – es muss lediglich Wasser hinzugefügt werden. Zum qualitativen Nachweis von THC ist außerdem nur sehr wenig Blütenmaterial (5-20mg) oder Extrakt (1-2 Tropfen) notwendig. Bereits nach 5 Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden.


Hinweise:

Die Aufsicht über Apotheken bzgl. Auslegung des DAB obliegt den zuständigen Amtsapotheker*innen bzw. Pharmazierät*innen. Da es keine bundesweite einheitliche Regelung bzw. Auslegung gibt, sollten Apotheker*innen sich bzgl. der Identitätsprüfung von Cannabis mit den zuständigen Amtsapotheker*innen bzw. Pharmazieräten abstimmen.

Das THC-Testkit ist patentrechtlich geschützt (Deutsche Patentanmeldung DE102020127871).      
THC-Testkit für Apotheker*innen, nicht zur Abgabe an Endverbraucher.   

Produkt enthält Methanol (Gefahrstoff EG-Nr.: 200-659-6); CLP Gefahrenklasse und Kategorie:
Flam. Liq. 2, Acute Tox. 3/3/3 (oral/dermal/inhalativ), STOT SE 1. H225 + H301 + H311 + H331 + H370.
Bitte Sicherheitsdatenblatt beachten. Gefahrstoffe und Gefahrstoffbehälter fachgerecht entsorgen.


Über Farmako

Als GDP-zertifizierter pharmazeutischer Großhandel mit Fokus auf medizinischem Cannabis möchte Farmako allen Patienten mit hoher Beschwerdelast eine zuverlässige Cannabinoid-Therapie ermöglichen, sowie Ärzt*innen und Apotheker*innen in ihrem Alltag bestmöglich unterstützen: über faire Preise, zuverlässige Produktqualität und Lieferfähigkeit sowie effizienten Service. Das Unternehmen vertreibt bereits seit März 2019 medizinische Cannabis-Produkte an Apotheken in Deutschland und verfügt außerdem über die notwendigen Lizenzen in Großbritannien, um dort 2021 den aktiven Vertrieb zu beginnen. Farmako ist eine 100% Tochtergesellschaft der AgraFlora Organics International Inc.

Mehr Informationen unter: www.farmako.de  


Über die STADA Arzneimittel AG

Die STADA Arzneimittel AG hat ihren Sitz im hessischen Bad Vilbel. Das Unternehmen setzt auf Generika, inklusive Spezial-Generika, und verschreibungsfreie Consumer Healthcare Produkte. Weltweit vertreibt die STADA Arzneimittel AG ihre Produkte in rund 120 Ländern. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte STADA einen Konzernumsatz von 3.010,3 Millionen Euro und ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 713,3 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2020 beschäftigte STADA weltweit 12.301 Mitarbeiter.

Mehr Informationen unter: www.stada.com/de  


Über AgraFlora

AgraFlora Organics International Inc. ist ein führendes Cannabisunternehmen mit Fokus auf umsatzstarken operativen Geschäftsbereichen in der globalen Cannabisindustrie. AgraFlora ist vorwiegend in Kanada aktiv, dem weltweiten Vorreitermarkt für reguliertes und liberalisiertes Cannabis. Vorzeigeprojekt der AgraFlora-Gruppe in Canada ist Propagation Services Canada in Delta, BC, eine der größten Cannabis-Gewächshausanlagen mit Fokus auf den kostenoptimierten Anbau von hochpotentem Cannabis; Farmako GmbH, GDP-zertifizierter Großhändler mit Sitz in Frankfurt, ist bereits seit 2019 zuverlässiger Lieferant von medizinischem Cannabis in Deutschland und wird seine europäische Präsenz 2021 weiter vergrößern.

Mehr Informationen unter: https://agraflora.ca


Pressekontakt: press@farmako.de

Scroll to Top

Das neue THC-Testkit zur Identitätsprüfung von medizinischem Cannabis in Apotheken.