Jetzt noch kostengünstiger auf Identität prüfen: Neuer THC/CBD-Kombitest von Farmako ist validiert für alle gängigen Cannabisrezepturen und Ausgangsstoffe

Die Farmako GmbH erweitert ihr Sortiment an Testkits zur Identitätsprüfung von Cannabis. Mit dem neuen THC/CBD-Kombitest ist die Identitätsprüfung von Cannabisrezepturen und Ausgangsstoffen als Alternative zur Dünnschichtchromatographie nun noch schneller und kostengünstiger möglich. Die Validierung des Kombitests umfasst verschiedene Cannabisblüten, Cannabisextrakte, Dronabinol sowie CBD-Isolat.

 

Ab sofort können Apotheken bei Farmako den neuen THC/CBD-Kombitest bestellen. Der Kombitest enthält alle notwendigen Prüfmittel zur Identitätsprüfung von Cannabis als Ausgangsstoff gemäß ApBetrO. Die Prüfung auf THC erfolgt mithilfe eines Schnellteststreifens. Während man auf das Ergebnis des THC-Teststreifens wartet, kann parallel die Prüfung auf CBD mittels eines Farbumschlagtests durchgeführt werden. So spart man bei der Prüfung wertvolle Zeit. Es ist keinerlei Vorbehandlung von Blüten notwendig. Alle Prüflösungen sind bereits im Testkit enthalten, beim THC-Test muss lediglich Wasser hinzugefügt werden. Jedem Testkit liegt ein Prüfprotokoll bei, das Apotheker*innen die Dokumentation der alternativen Identitätsprüfung weiter erleichtern soll.

 

Das Prüflabor QSI – Quality Services International GmbH hat die Spezifität für verschiedene Cannabisblüten (THC-dominant, CBD-dominant, THC/CBD ausgewogen), Cannabisextrakte (THC- sowie CBD-Vollextrakt), Dronabinol und CBD-Isolat validiert. Hierbei wurde bestätigt, dass neben den validierten Sorten auch weitere Blüten und Extrakte mit dem Test geprüft werden können.

 

Apotheken haben so die Möglichkeit, mit einem einzigen Testkit eine breite Palette an Cannabisrezepturen und Ausgangsstoffen zu prüfen, ohne teure Referenzsubstanzen einkaufen zu müssen.

 

Farmako hatte bereits im Dezember 2020 ein THC-Testkit als Hilfsmittel für Apotheken auf den Markt gebracht, welches nun durch den THC/CBD-Kombitest sowie ein CBD-Testkit ergänzt wird. Da es keine bundesweit einheitliche Regelung zur Identitätsprüfung von Cannabis gibt, können Apotheken so aus dem Portfolio wählen und die für sie jeweils notwendige und ökonomisch sinnvolle Testvariante wählen.

 

„Wir freuen uns über die durchweg positive Resonanz aus dem Markt. Unser großes Ziel ist es, Hürden für Cannabispatient*innen, Lieferanten sowie Fachpersonal weitestgehend zu reduzieren. Zur Förderung der Cannabinoid-Therapie ist es enorm wichtig, dem Fachpersonal soweit möglich Arbeitsschritte abzunehmen bzw. zu erleichtern. Je weniger Zeit mit der Prüfung, Herstellung und zugehörigen Dokumentation verbracht wird, desto mehr Zeit bleibt für die wichtige Betreuung und Beratung von Patienten und Patientinnen. Gerade bei der Identitätsprüfung von Cannabis in der Apotheke gibt keine einheitliche bundesweite Regelung. Die Möglichkeit der Identitätsprüfung durch validierte Schnelltestverfahren ist ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung, die Cannabinoid-Therapie weiter zu vereinfachen und wir sind stolz, diese Bewegung Ende 2020 mit angestoßen zu haben“, sagt Katrin Eckmans, Geschäftsführerin der Farmako GmbH.  

 

Weiterführende Informationen zum THC/CBD-Kombitest:

Gemäß § 11 der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) müssen in der Apotheke Ausgangsstoffe, deren Qualität durch ein Prüfzertifikat nachgewiesen ist, mindestens auf die Identität geprüft werden. Entsprechend § 6 Absatz 1 Satz 2 ApBetrO kann eine Apotheke bei dieser Identitätsprüfung anstelle der im DAB angegebenen Prüfmethoden (entsprechend DAB „Eingestellter Cannabisextrakt“ sowie DAB „Cannabisblüten“, DAC Dronabinol sowie DAC Cannabidiol ist dies die Dünnschichtchromatographie bzw. IR-Spektroskopie) auch andere Methoden anwenden und andere Geräte benutzen als im DAB beschrieben sind, unter der Voraussetzung, dass die gleichen Ergebnisse wie mit den beschriebenen Methoden und Geräten erzielt werden.

 

Gerade die Dünnschichtchromatografie (DC) als Methode zur Identitätsprüfung ist wirksam, jedoch mit enorm viel Zeit, hohem Arbeitsaufwand und unverhältnismäßigen Kosten verbunden. Mit den durch Farmako entwickelten Testkits ist jetzt eine sehr schnelle, validierte und wirtschaftliche Identitätsprüfung möglich, ohne viel Zeit- und Materialaufwand.

 

Die Prüfmethode basiert auf einem hochspezifischen Immunoassay-THC-Teststreifen mit THC-Prüflösung sowie einer CBD-Prüflösung für einen Farbumschlagstest (enthält Methanol bzw. Kalilauge in Ethanol). Alle notwendigen Prüfmaterialien sind bereits im Testkit enthalten – es muss beim THC-Test lediglich Wasser hinzugefügt werden. Zur Prüfung ist außerdem nur sehr wenig Blüten- oder Extraktmaterial notwendig. Bereits nach 5 Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden.

 

Hinweise:

Die Aufsicht über Apotheken bzgl. Auslegung des DAB obliegt den zuständigen Amtsapotheker*innen bzw. Pharmazieräten und Pharmazierätinnen. Da es keine bundesweite einheitliche Regelung bzw. Auslegung gibt, sollten Apotheker*innen sich bzgl. der Identitätsprüfung von Cannabis mit den zuständigen Amtsapotheker*innen bzw. Pharmazieräten und Pharmazierätinnen abstimmen.

 

Das THC-Testkit ist patentrechtlich geschützt (Deutsche Patentanmeldung DE102020127871).            
Testkits für Apotheker*innen, nicht zur Abgabe an Endverbraucher.
Produkte enthalten Methanol (Gefahrstoff EG-Nr.: 200-659-6), sowie Kalilauge in Ethanol. Gefahrstoffhinweise und Sicherheitsdatenblatt beachten. Reaktionsgefäße als gefährlichen Abfall entsorgen.

 
Über Farmako

Als GDP-zertifizierter pharmazeutischer Großhandel mit Fokus auf medizinischem Cannabis möchte Farmako allen Patienten mit hoher Beschwerdelast eine zuverlässige Cannabinoid-Therapie ermöglichen, sowie Ärzte und Ärztinnen und Apotheker*innen in ihrem Alltag bestmöglich unterstützen: über faire Preise, zuverlässige Produktqualität und Lieferfähigkeit sowie effizienten Service. Das Unternehmen vertreibt bereits seit März 2019 medizinische Cannabis-Produkte an Apotheken in Deutschland und verfügt außerdem über die notwendigen Lizenzen in Großbritannien, um dort 2021 den aktiven Vertrieb zu beginnen. Farmako ist eine 100% Tochtergesellschaft der Agra Ventures Ltd Gruppe.

Mehr Informationen unter: www.farmako.de  

 
Über Agra Ventures

Agra Ventures ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen mit Fokus auf die internationale Cannabis-Industrie. Die Gruppe widmet sich dem Anbau, dem Vertrieb und der Vermarktung von hochwertigem Cannabis und mit Cannabis versetzten Produkten weltweit. Die Agra Ventures Gruppe umfasst in Kanada unter anderem Boundary Bay Cannabis, eine der größten Cannabis-Gewächshausanlagen mit Fokus auf den kostenoptimierten Anbau von hochpotentem Cannabis in Delta, BC. Farmako GmbH, GDP-zertifizierter Großhändler mit Sitz in Frankfurt, ist bereits seit 2019 zuverlässiger Lieferant von medizinischem Cannabis in Deutschland und wird seine europäische Präsenz 2021 weiter vergrößern.

Mehr Informationen unter: www.agraventures.com    

 

Pressekontakt: press@farmako.de

Scroll to Top

Der neue THC/CBD-Kombitest zur Identitätsprüfung von Cannabis in Apotheken. Jetzt noch günstiger!